Fahrzeuge

 Die Stiftung teilt elektrische Fahrzeuge in folgende Kategorien ein: PKWs, Leichtfahrzeuge, Motoroller, E- bikes und 3-bzw.4-Räder und die Kategorie Spezialfahrzeuge (Busse und andere).

1. PKWs

Ampera

C Zero

Kangoo Ze

Aktuell verfügt die Stiftung über einen Opel Ampera, einen Renault Kangoo und einen Citroen C-Zero. Für die Erweiterung des Angebots in dieser Kategorie in den nächsten Monaten kommen PKWs wie der Peugeot Ion, Toyota Prius Plug-in und Nissan Leaf in Frage.

2. Leichtfahrzeuge

Twike

Diese Kategorie entspricht am besten dem Gedanken der nachhaltigen Mobilität. Für den Transport von 1-2 Personen kann an Stelle des schweren konventionellen PKWs ein Leichtfahrzeug treten. Durch das geringe Gewicht sind beim Beschleunigen und Abbremsen erhebliche Energieeinsparungen möglich. Fahrzeuge wie der Renault Twizzy, Twike oder der neue Streetscooter (wird von der RWTH, Aachen entwickelt) sind Beispiele für eine zukunftsweisende Mobilität, um die typischen Distanzen zwischen Wohn- und Arbeitsort zu überbrücken.

3. Motoroller

Novox

Vectrix

Elektrische Motoroller sind phantastische Verkehrsmittel, um kurze Distanzen schnell zu überbrücken: Leise, sauber und effizient. Die Stiftung verleiht verschiedene Roller der Marken Novox und Vectrix.?

4. Fahrräder und spezielle E-Bikes

Bikkel Bike

Floo W

Pg Bike

In den Niederlanden ist das Fahrrad traditionell das beliebteste Fortbewegungsmittel für den Pendlerverkehr oder die Freizeit. Fahrräder mit elektrischer Unterstützung sind ideal für die Fahrt zur Arbeit: Erfrischt, gesund und nicht erhitzt im Büro ankommen, auch wenn einer der limburgischen Hügel dazwischen liegt.

Die Stiftung verfügt über mehrere E-Bikes des limburgischen Herstellers “Bikkel Bikes” und über ein Speed Bike von “PG Bike”. In dieser Kategorie sind auch die niederländischen Produzenten Drymer, FlooW und Aerorider vertreten; diese Räder kombinieren elektrische Unterstützung, 3 oder 4 Räder für mehr Stabilität und eine Überdachung, um den Radler vor schlechtem Wetter zu schützen. ?

5. Spezialfahrzeuge

 


Die Stiftung und die limburgische Plattform möchten auch andere Fahrzeuge in ihrem Wagenpark aufnehmen, wie Kleinbusse und Transporter. Wir suchen Kontakt mit Unternehmen und Institutionen, die daran interessiert sind, die Innenstädte durch den Einsatz von elektrischen Bussen, Lieferwagen, Taxis und Müllwagen vor Umweltverschmutzung und Lärmbelastung zu schützen.

Stichting Limburg Elektrisch